Smartwatch für 35€ ab Mai verfügbar

In China hat der Hersteller No.1 diese Woche eine neue Smartwatch angekündigt. Dabei hat das Unternehmen sich bereits ein recht breites Portfolio aufgebaut, das sich von der Konkurrenz zum einen durch die verhältnismäßig günstigen Preise und zum anderen durch die Einbindung eines SIM-Kartenslot abhebt. Die neue No.1 G4, welche für umgerechnet etwa 35 Euro den Besitzer wechselt soll.

Als Betriebssystem dient für die G4 weder Android Wear noch Tizen, sondern proprietäre Software. Überraschend bei dem niedrigen Preis es soll sogar ein Sensor zur Messung der Herzfrequenz integriert sein. Zudem lässt sich neben einer SIM-Karte auch noch eine microSD-Speicherkarte verwenden. Dank der eigenen SIM soll mit der No.1 G4 auch das Telefonieren ohne Smartphone funktionieren.

Die No.1 G4 kann die Schritte des Trägers zählen, den Schlaf tracken und bei bestehender Bluetooth-Vernetzung mit einem Smartphone auch auf eingehende Anrufe und Benachrichtigungen per Vibrationsalarm aufmerksam machen. Was das weitere Innenleben betrifft, soll die G4 64 MByte RAM und über 128 MByte Speicherplatz verfügen. Wie bereits erwähnt, lässt sich der äußerst knapp bemessene, interne Speicherplatz aber via microSD um bis zu 16 GByte aufstocken. Laut No.1 soll die G4 mit einer Akkuladung (350 mAh) je nach Nutzung zwischen 6 bis 12 Stunden durchhalten.

Es soll ein Stahl- als auch mit Lederarmband verfügbar sein. Die Auslieferung der Smartwatch soll ab dem 20. Mai 2016 beginnen. Sobald uns die Smartwatch vorliegt werden wir diese ausgiebig Testen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.