Sony Smartwatch 3 Test

sony smartwatch 3

Sony Smartwatch 3

Die Sony Smartwatch 3 ist der perfekte Begleiter für alle Situationen im Leben. Egal ob beim Sport oder in der Freizeit, die Smartwatch 3 erledigt ihre Aufgaben stets zuverlässig. Das Hören von Musik ist ohne Verbindung zum Smartphone möglich. Googles Android Wear sorgt für eine übersichtliche Darstellung verschiedener Aktivitäten. Auch gibt es die Sony Smartwatch 3 mit einem Metallarmband.

Verarbeitung / Design

Die Smartwatch 3 sieht gut aus. Uhrenfans werden kritisieren, dass das Display eckig und nicht rund ist. Wenn man eine Uhr im klassischen Design wünscht, dem wird sie nicht gefallen. Trotz der vergleichbaren Maße zur Asus ZenWatch erscheint die Smartwatch 3 weniger klobig. Die Verarbeitung ist gut, im Vergleich zum Vorgänger wirkt die Smartwatch 3 wesentlich sportlicher. Auf der Rückseite befindet sich ein Micro-USB Eingang, mit dem die Uhr geladen wird. Der Eingang befindet sich hinter einer Klappe, die das Eindringen von Wasser und Staub verhindert.

sonysmartwatch3

Display

Die Sony Smartwatch 3 folgt nicht dem aktuellen Trend nach runden Displays und hat ein rechteckiges Display mit einer Größe von 1,6 Zoll. Das eckige mit 320 x 320 Pixeln auflösende LC-Display lässt sich auch bei Tageslicht gut ablesen .Die Pixeldichte des 1,68 Zoll großen Displays beträgt mittelmäßige 269 ppi und die Farbwiedergabe ist recht zufriedenstellend, wenngleich ein leichter Gelbstich sichtbar ist. Es kann bisweilen irritieren, dass das Display jedes mal eingeschaltet wird, wenn wir das Handgelenk dem Gesicht zudrehen.

 

Akkulaufzeit

Mit 420 mAh verbaut Sony einen der größten Akkus bei aktuellen Smartwatches. Je nach Nutzungsdauer kann man damit über 2 Tage kommen. Dies ist noch nicht weltbewegend, andere Modelle kommen nur auf einen Tag bei normaler Nutzung.

Bedienung / Ausstattung

Angetrieben wird die Smartwatch von einem 1,2 GHz Cortex A7 Quad-Core-Prozessor. Die Größe des Arbeitsspeichers beträgt 512 MB, während 4 GB Festspeicher zur Vergügung stehen. Weiterhin sind NFC, GPS und Bluetooth 4.0 integriert. Die Größe des Gehäuses beträgt 36 x 10 x 51 Millimeter und wie bei Smartphones der Xperia-Z Reihe ist sie nach IP 68 Wasser- und Staubdicht. Die Rückseite des Gehäuses besteht aus Edelstahl, viele Mitbewerber setzen hier lediglich auf Plastik. Durch den verbauten GPS Sensor dient die Uhr nicht nur als Schrittzähler, sondern kann auch eine Route aufzeichnen und diese in Google Maps darstellen. Weiterhin gibt es eine Offline-Musikwiedergabe. Wird die Uhr mit einem Bluetooth Headset verbunden, dann ist zur Wiedergabe kein Smartphone notwendig.  hier die technischen Daten noch mal im Überblick:

  • 1,6 Zoll Display mit 320×320 Pixeln Auflösung
  • 1,2 GHz Cortex A7 Quad-Core-Prozessor
  • 512 MB RAM
  • 4 GB Speicher
  • 420 mAh Akku
  • Sensoren: 9-Axis (Gyro, Beschleunigungsmesser, Kompass)
  • GPS & NFC
  • Umgebungslichtsensor
  • Wasser- und Staubresistent nach IP68
  • Betriebssystem: Android Wear

Preisvergleich

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.